Skip to content

Warum Schauspieler gute Consultants sind – oder umgekehrt.

Es gib teine große Verbundenheit zwischen Schauspieler und Consultant – so geht es  beiden darum über darstellerische Qualitäten dem Publikum langfristig im Gedächtnis zu bleiben.
Das Ziel:  viel Applaus und ein Folge-Engagement

In beiden Berufszweigen geht es dabei meist mehr um die Person als um den Inhalt!  Content ist nur so gut wie sein Überbringer!
Ein schlechter Film kann von einem Top-Schauspieler gerettet werden und zum Kassenschlager werden.
Ein schlechtes Produkt/Service kann auch lediglich über die Performance des Consultants platziert werden.
Langfristig natürlich weder für Film/Produkt noch für den Schauspieler/Consultant hilfreich.

In beiden Fällen hilft aber immer eins – Contentqualität !
Leidr mangelt es zu oft daran. Ist es nicht das was wir tagtäglich im Consultinglife erleben? Tolle, aufwendige und vor allem auffällig laute Effekte für einen mäßigen Content, der ein Produkt bewirbt, welches Besseres verdient hätte?

Es geht auch umgekehrt – dort wo ein tolles Produkt auf eine perfekte Art des Contentmarketings (endlich ist das Buzzword raus) trifft. Ein tolles Beispiel dafür gibt es unter http://project360.mammut.ch/de/#home
Hier braucht es keine künstliche Lautstärke, der Content und sein Überbringer spielen im Einklang – leise und gezielt entwickelt sich die authentische Wucht der Botschaft!

Das ist die Marketing-Consulting-Königsklasse – das ist der Schauspieler der sich für den Oscar bedankt.
Performance beim Kunden und auf der Kinoleinwand mit Authentizität.

Der Consultant kann von einem guten Schauspieler einiges Lernen – so z.B. Authentizität und Haltung. Damit meinen ich nicht die
Hollywood-Teppich-Luder Fraktion, die auch mal armen afrikanischen Kindern helfen bevor sie im nachhaltig betankten Hummer über die Boluvards der Reichen und Schönen cruisen.
Gemeint sind Personen, die für eine Überzeugung einstehen – diese konsequent leben. Nicht für die Aufmerksamkeit sondern trotz der Aufmerksamkeit!

Das bekannte Zauberwort Reputation Management  – langristige Glaubwürdigkeit will aufgebaut werden. Und das in allen Lebensbereichen.

Das ist er dann wieder der CONSULTINGLIFE-Teufelskreis. Den Kunden ablehnen? Dem Kunden sagen das seine Ansichten falsch, seine Produkte schlecht sind?
Das Mandat annehmen, einfach weil die Idee top ist und obwohl der Tagessatz etwas kleiner ausfällt?!

Haltung macht sich bezahlt – auf den Konten „Charakter“, „Selbstwertgefühl“ & „Reputation“.
Contenmarketing fängt bei Dir selbst an – das wissen gute und erfolgreiche Schauspieler schon lange!

Der Dank für diese Erkenntnis steht u.a. Hannes Jaenicke zu. Denn Story-Doing ist definitv wichtiger und die Voraussetzung für Story-Telling!

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *